Tarifvertrag brk gehalt

Die Parteien, die den Tarifvertrag unterzeichnet haben, müssen der Generalversammlung (oder Konferenz) des Arbeitnehmerkollektivs jedes Jahr oder in regelmäßigen Abständen gemäß dem Tarifvertrag über ihre Anwendung Bericht erstatten. Die Fälle, auf die in Absatz 1 dieses Abschnitts Bezug genommen wird, werden auf Antrag einer der Parteien eines Tarifvertrags oder einer Vereinbarung eines zuständigen Ausschusses oder auf Initiative der Staatsanwaltschaft geprüft. Art. 82 des genannten Gesetzes bestimmt, dass der Tarifvertrag Ausdruck einer Vereinbarung darstellt, die von den Parteien aufgrund ihrer kollektiven Autonomie frei erlassen wird. Die Verhandlungsparteien genießen die volle Freiheit bei der Auswahl und Erörterung der für die Aufnahme in den Tarifvertrag oder die Tarifvertrag vorgeschlagenen Fragen. Abschnitt 3. Übereinstimmung von Tarifvertrag, Vereinbarung und Arbeitsvertrag mit Denkrechtsvorschriften. Die klauseln der Tarifvertrage und Vereinbarungen, die nach den Rechtsvorschriften geschlossen werden, sind für alle Unternehmen, auf die sie Anwendung finden, verbindlich. Können sich die Parteien im Laufe der Verhandlungen aus Gründen, die von ihren Wünschen unabhängig sind, nicht einigen, so wird ein Protokoll erstellt, das endgültige Vorschläge der Parteien über geeignete Maßnahmen zur Begebung dieser Gründe sowie den Termin für die Wiederaufnahme der Verhandlungen enthält. Innerhalb von drei Tagen nach Erstellung des Protokolls der Meinungsverschiedenheiten konsultieren die Parteien einander und setzen einen Vermittlungsausschuss ein; Ist der Vermittlungsausschuss erfolglos, verweisen die Parteien die Angelegenheit an einen Vermittler, der im Einvernehmen zwischen ihnen gewählt wurde. Der Tarifvertrag zielt darauf ab, die Arbeitsbedingungen und die Produktivität sowie die Pflichten der Parteien zu regeln, um einen Arbeitskonsens zu erzielen. Ein Tarifvertrag kann beispielsweise Bestimmungen über Mindestlohn, Arbeitszeiten, Arbeitszeitverteilung oder Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben enthalten. Abschnitt 2.

Grundkonzepte. Der Begriff “Kollektivvertrag” bezeichnet einen Rechtsakt zur Regelung der Arbeits-, sozioökonomischen und beruflichen Beziehungen zwischen dem Arbeitgeber und den Arbeitnehmern eines Unternehmens, einer Einrichtung oder einer Organisation (im Folgenden “Unternehmen”).

 

 

 

Share

Comments are closed.

© Copyright 2020 Ewen Chia, InternetMillionaires.com - All Rights Reserved Worldwide. A Division Of Internet Marketer Pte Ltd.
Returns Policy | Terms And Conditions Of Use